大学.xyzzy.de - Einführung in die Informatik — das man-Kommando

© 2006 Robert Klein

man(1) - Anzeige von Handbuchseiten

Eines der Merkmale und eine große Attraktion von UNIX-Systemen sind die man-pages (Handbuchseiten). Zur Anzeige wird das Programm "man" verwendet.

Die Handbuchseiten sind in verschiedene Abschnitte unterteilt:

1) Allgemeine Kommandos ("tools and utilities")
2) Systemaufrufe und Fehlernummern
3) Funktionen in der C-Bibliothek
4) Geräte und Gerätetreiber
5) Dateiformate
6) Spiele
7) Verschiedenes
8) Systemwartungs und -betriebskommandos
9) Systemkernschnittstelle
l) Lokal installierte Programme
n) Tcl und Tk-Referenz

Handbuchseiten in bestimmten Abschnitten werden mit man <Abschnitt> <Thema> aufgerufen. Beispiel:
man 3 printf

Manche Abschnitte haben auch "Unterabschnitte" wie

3qt) Funktionen der QT-Bibliothek
3pm) Funktionen in Perl-Modulen
3ncurses) Funktionen der Curses-Bibliothek (Fenster auf Textbildschirmen, 3X unter FreeBSD)

Leider ist diese Unterabschnitteinteilung nicht einheitlich unter den verschiedenen UNIXen, das gilt auch für die Abschnitte n und l.

Wird kein Abschnitt angegeben, so wird die zuerst gefundene Seite ausgegeben. Nähere Informationen zum man-Kommando erfährt man mit dem Befehl man man

Um bestimmte Handbuchseiten zu finden -- etwa wenn das Thema, aber nicht der exakte Titel bekannt ist -- verwendet man apropos(1) beziehungsweise whatis(1). Die Zahl in Klammern hinter dem Kommando gibt übrigens an, in welchem Handbuchabschnitt die dazugehörige Handbuchseite zu finden ist.

Die intro-Manpage jedes Abschnitts gibt einen Überblick über den Abschnitt.

Impressum, Datenschutzerklärung &c